Geschäftshaus

 

Startseite
Nach oben    

BHKW im Wohn- und Geschäftshaus 

In Bürogebäuden ist die BHKW-Sommerauslastung aufgrund des relativ geringen Warmwasserbedarfes oft nur zu erreichen, indem die Module sehr klein dimensioniert werden.

Dies verhält sich anders, wenn zur Kältererzeugung statt der sonst üblichen elektrisch betriebenen Kompressionskältemaschinen thermisch betriebene Absorptionskältemaschinen eingesetzt werden.

Bei diesem Verfahren, der sog. Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK), wird nicht nur kein Strom für die Kälteerzeugung verbraucht, es wird im BHKW auch noch zusätzlich Strom für andere Anwendungsbereiche preiswert in Eigenregie erzeugt, der Einsparungseffekt ist somit ein doppelter.
Voraussetzung für eine solche Lösung ist die Zentralisierung der Kälteversorgung. Anstelle einer Vielzahl dezentraler Kälteanlagen kann eine zentrale Absorptionskältemaschine treten, von der ausgehend die Kälte mittels eines Kälteträgers zu den einzelnen Verbrauchsgeräten verteilt wird. 

 

 

Wohn- und Bürohaus in Schweinfurt

BHKW

Vollbenutzungsstunden

2 Module, je 15 kW_el

6000

 

Spitzenkessel

Wärmebedarf

 

1 Kessel,  400 kW

800 MWh/a

 

Absorptionskälte

Wärmebedarf Absorber

 

 

80 kW, 200 MWh/a

 

2 BHKW-Module, Daten gesamt:

bulletelektrische Leistung        30 kW
bulletthermische Leistung        70 kW
bulletBrennstoffleistung          106 kW
bulletGesamtwirkungsgrad      90 %
bulletStromproduktion ca.       150000 kWh/a
bulletCO2-Einsparung            120 Tonnen/a 
bulletBrennstoff                         Erdgas

2 Absorptionskältemaschinen, Daten gesamt:

bulletTYP/Fabrikat                        WFC10/York
bulletWärmebedarf Absorber     80 kW, 200 MWh/a
bulletKühlleistung                         50 kW
bulletCO2-Einsparung                40 Tonnen/a 

1 Pufferspeicher Heizungswasser

bulletInhalt                                      1000 Liter

1 Heizkessel, modulierend

bulletBrennstoffleistung ca.          400 kW
bulletBrennstoff                              Erdgas

Vollwartungsvertrag

bulletErstvertragslaufzeit 10 Jahre
bullet2007 Folgevertrag über weitere 5 Jahre

 

GLIZIE GmbH, Ihr Partner fürs BHKW    

 

Startseite Nach oben