Bedienung

 

Startseite
Nach oben    

DDC-System für Energiezentralen

Neben den normalen Funktionen einer Heizungssteuerung, für die umfangreiche und

erprobte Software zur Verfügung steht, lassen sich mit dem System alle logisch

formulierbaren Funktionen zwischen Ein- und Ausgängen verwirklichen. Durch das

echtzeitfähige Betriebssystem können gleichzeitig Steuerungsaufgaben, z.B. für

BHKW, Kessel, Warmwasserbereiter, Heizkreise oder Datenerfassungs- und

Überwachungsaufgaben, realisiert werden.

 

Nachfolgend sind die wesentlichen Funktionen der Steuerung kurz beschrieben.

Bedienfeld MSR

Auf der Frontplatte befindet sich eine Anzeige- und Bedieneinheit mit einem

grafikfähigen LC-Display und einer übersichtlichen Tastatur.

 

Display aus Bedienfeld MSR

 

Beispiel Absenkungskalender für einen Heizkreis

 

Software

 

Für die Heizungssteuerung steht umfangreiche und erprobte Software zur Verfügung, die auf den jeweiligen Bedarf individuell angepasst wird. Zu dieser Software-„Grundausstattung" gehören Funktionen wie:

 

- witterungsgeführte Vorlauftemperaturregelung für alle Heizkreise

- Heizkreispumpenregelung nach Druck oder Volumenstrom

- PID-Regler für Drei- oder Vierwegemischer, Leistungsregelung, usw.

- Wochen- und Jahreskalender, z.B. für Absenkung (getrennt für jeden Heizkreis),

  Pumpenlaufzeiten, Tarifzeiten,...

- „elektronischer Hausmeister" (Tag- und Nachtheizgrenze)

- selbstlernende Aufhebung der Nachtabsenkung bzw. Nachtabschaltung

- Laderegelung für Warmwasser- und Pufferspeicher mit innen- oder

  außenliegendem Wärmetauschern

- Temperaturregelung von Zirkulationsleitungen

- Raum- oder Wassertemperaturregelung

- Fernbedienbarkeit aller Funktionen

- Steuerung von Nahwärmeleitungen 

- Störungs- und Störmeldelogik

- Ansteuerung leistungsregelbarer Kessel und Blockheizkraftwerke

- Folgeschaltung für Heizzentralen mit mehreren Wärmeerzeugern

 

Das Programm ist insbesondere in der Lage, bei Heizzentralen mit mehreren Wärmeerzeugern, die Grundlastwärmeerzeuger (BHKW, Brennwertkessel), optimiert nach wirtschaftlichen und technischen Kriterien (Laufzeiten, Strombedarf, Tarif) ohne Komfortverlust auf der Heizungsseite zu steuern. Letztlich kann mit der Steuerung nahezu alles realisiert werden, was sich logisch und exakt beschreiben lässt. Durch das multitaskingfähige Betriebssystem können völlig unterschiedliche Programme praktisch gleichzeitig laufen!

horizontal rule

GLIZIE GmbH, Ihr Partner fürs BHKW

 

Startseite Nach oben   Datenschutzerklärung Impressum Kontakt