Warum BHKW?

Man kann sich unsere BHKW als stromerzeugende Heizung vorstellen. Diese kann über 95% der Brennstoffenergie in Wärme und Strom umwandeln. Der höhere Gesamtnutzungsgrad gegenüber der Kombination von herkömmlicher Heizung und Kraftwerk (Strom) resultiert daraus, dass die Abwärme der Stromerzeugung genutzt wird. Denn laut Datenbasis des Fraunhofer Instituts (2018) erreichen Großkraftwerke durchschnittlich einen Nutzungsgrad von nur 27%, weil dessen Abwärme zum großen Teil über Maßnahmen wie Kühltürme verloren geht.

Wieso kann ich das BHKW einem Großkraftwerk gegenüberstellen und nicht dem deutschen Strom-Mix? Weil das BHKW den Strom welcher sonst aus einem Großkraftwerk (Kohle) gewonnen werden würde, verdrängt.

Das BHKW wird üblicherweise so ausgelegt, dass es einen großen Teil der benötigten Jahreswärmeenergie für das Gebäude deckt. Den Rest bzw. die Spitzenlast deckt ein Heizkessel. Der dabei erzeugte Strom kann preislich dem sonst über das Netz bezogenen Strom gegenüber gestellt werden. Somit ergibt sich ein deutlicher Betriebskostenvorteil.

Der wirtschaftliche Gesichtspunkt liegt auf der Hand: Mit dem BHKW-Strom, wird eine wertvolle Energie bereitgestellt, welche entsprechend vergütet wird. Somit sind Amortisationszeiten von wenigen Jahren möglich.

Umweltschutz durch BHKW?

Der Beitrag zum Umweltschutz wird somit über eine hervorragende Brennstoffausnutzung gewährleistet. Das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung kann somit umwelttechnisch problemlos mit Maßnahmen wie einer Photovoltaikanlage, Sonnenkollektoren, Wärmerückgewinnung, zusätzlichem Wärmeschutz oder anderen anlagentechnischen Maßnahmen entgegentreten. Nicht selten ergeben sich höhere CO2-Einsparungen über das BHKW!

Zudem erzeugt das BHKW eine gleichmäßige Leistung, welche in Zeiten volatiler Stromerzeugung (durch erneuerbare Energien), eine immer wichtigere Rolle in einnimmt.

Wie funktioniert ein BHKW?

Ein gasbetriebener Verbrennungsmotor wird mit einem Generator  gekoppelt (Kraft-Wärme-Kopplung), welcher Strom erzeugt. Die Motor-Abwärme wird über Wärmetauscher zum Heizen und Warmwasserbereiten genutzt. Speziell bei unseren BHKW-Modulen wird zusätzlich die Generatorwärme und die Kondensationswärme des Abgases genutzt und dem Heizkreislauf des Gebäudes zugeführt.

Scroll to Top