KWK-Gesetz

Zuschuss für BHKW-Strom

Die KWK-Förderung durch den KWK-Zuschlag gemäß dem novellierten KWK-Gesetz stellt sich für unsere BHKW-Module wie folgt dar

Unsere vom 01.07.2009 bis 19.07.2012 in Betrieb genommenen BHKW-Anlagen bis einschließlich 50 kW elektrischer Leistung erhalten einen Zuschuss von 5,11 Ct pro kWh auf die gesamte im BHKW erzeugte elektrische Energie  für die Dauer von 10 Jahre ab Aufnahme des Dauerbetriebes. Für nach dem 19.07.2012 in Betrieb genommene BHKW beträgt der Zuschuss 5,41 Ct/kWh. Die Aufnahme des Dauerbetriebs muss bis zum 31.12.2020 erfolgen (Verlängerung von 2016 auf 2020: Bundestag-Drucksache 17/6072 vom 06.06.11). Der Zuschuss wird also auch für den im Versorgungsobjekt selbst genutzten BHKW-Strom gewährt. Nach der Novelle zum Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz 2012 wurde für unsere BHKW-Module, die nach dem 19.07.12 in Betrieb genommen wurden, der Zuschuss von bisher 5,11 auf 5,41 Ct pro kWh erhöht.

Nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz 2016 werden für unsere BHKW-Module, die nach dem 01.01.16 beauftragt und in in Betrieb gehen, ein Zuschuss für selbst erzeugte und selbst genutzte elektrische Energie  von 4,0 Ct pro kWh ausbezahlt. Der Zeitraum hierfür beträgt 60.000 Vollbenutzungsstunden. Der Zuschuss zur Einspeisevergütung (für nicht selbst genutzte elektrische Energie) beträgt nun  8,0 Ct pro kWh.

Nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz 2020 werden für unsere BHKW-Module, die nach dem 01.01.20 in Betrieb gehen, ein Zuschuss für selbst erzeugte und selbst genutzte elektrische Energie  von 8,0 Ct pro kWh ausbezahlt. Der Zuschuss zur Einspeisevergütung (für nicht selbst genutzte elektrische Energie) beträgt nun  16,0 Ct pro kWh. Der Zeitraum hierfür beträgt 30.000 Vollbenutzungsstunden.

„Üblicher Preis“ für die Einspeisevergütung

Der übliche Preis für die Einspeisevergütung gemäß KWK-Gesetz wurde im Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien definiert (Erneuerbare-Energien-Gesetz-EEG).

„Als üblicher Preis gilt der durchschnittliche Preis für Baseload-Strom an der Strombörse EEX in Leipzig im jeweils vorangegangenen Quartal.“

Das erste Quartal 2020 wies als Durchschnittswert für den Baseload bei der Leipziger Strombörse einen Durchschnittspreis von 2,657 Ct/kWh aus, dieser Preis wird für die Abrechnung des zweiten Quartals 2020 verwendet.

Zur Leipziger Börse über https://www.eex.com/de/marktdaten/strom/kwk-index

Durch das KWK-Gesetzes existiert eine verbindliche und weitgehend pragmatische Vorgabe für den üblichen Preis der Einspeisevergütung.
Hinzu kommt eine Erstattung für vermiedene Netznutzungsentgelte (0,6 bis 1,5 Ct/kWh).

Die Einspeisevergütung für unsere ab 2020 neu installierten BHKW-Module beträgt dann beispielsweise für das 2. Quartal 2020:  

  Vergütung nach üblichem Preis:  2,657 Ct/kWh
  Zuschuss nach KWK-Gesetz 2020:16,000 Ct/kWh
+Vermiedene Netznutzungsentgelte (ca. 0,6 – 1,5 Ct/kWh), hier.:  0,870 Ct/kWh
Einspeisevergütung Quartal ca.: 19,527 Ct/kWh
Scroll to Top